Ihr Gewinn als Mitarbeiter, Führungs­kraft und Unternehmer

Mit Move inside Unternehmens­beratung gewinnen Mitarbeiter an Stressresilienz, erhöhen ihre Motivation, Kreativität und Lebens­zufriedenheit und wissen wie sie ihre Stärken profitabel einsetzen können. Führungskräfte und Unternehmer, die in diesem Sinne in ihre Mitarbeiter investieren, profitieren von einem wertschätzenden und kreativen Unter­nehmensklima, das den Unternehmens­-erfolg nachhaltig fördert. Unternehmen können ihren Mitarbeitern MEHR bieten und erhöhen somit ihre Attraktivität am Arbeitsmarkt.

https://move-inside.com/media/pages/ihr-gewinn/3589850680-1549550361/move-inside-367-slider-600x763-q90.png

Vom Beruf zur Berufung

Was beflügelt Sie als Mitarbeiter, Ihre Führungskräfte oder Sie als Unternehmer? Wo liegt Ihre Leidenschaft?

Sich selbst und die eigenen Bedürfnisse genau zu kennen, ist der Weg, wie aus dem Beruf die Berufung werden kann. Ein Mitarbeiter, eine Führungskraft oder ein Unternehmer, der seine Berufung, seine Werte, das wofür er einsteht und Leidenschaft hat, leben kann, wird erfolgreich, voller Energie und Lebensfreude sein. Ein Mensch, der entsprechend seiner Berufung arbeitet und lebt braucht keine Erholung von der Arbeit, weil ihm seine berufliche Tätigkeit Energie gibt, statt ihn auszubrennen.

©Prostock-studio - stock.adobe.com

Stärkung Ihrer Stressresilienz

Die meisten Menschen stehen häufig unter Stress. In der Arbeitswelt, auf der Straße, ja sogar in der Freizeit macht sich unsere Leistungsgesellschaft bemerkbar.

Vor allem Führungskräfte stehen von mehreren Seiten unter Druck. Stress kann motivierend und fördernd sein. Negativer Stress verursacht jedoch psychische und physische Erkrankungen.

Stressresilienz ist die Fähigkeit auch in stressigen Situationen Ruhe und Gelassenheit zu bewahren und gut auf sich selbst und die eigenen Bedürfnisse zu achten. Stressresiliente Menschen können Höchstleistungen erbringen, ohne dabei auszubrennen.

©alfa27 - stock.adobe.com

Erhöhung der Mitarbeitermotivation und -zufriedenheit durch emotionale Mitarbeiterbindung

Motivation ist in erster Linie Emotion. Wenn Mitarbeiter eine emotionale Bindung zu Produkten und Dienstleistungen, zum Unternehmen und den Arbeitskollegen aufbauen, stellt sich die Motivationsfrage nicht mehr.

Die Mitarbeiter gehen gerne in die Arbeit, freuen sich schon auf den nächsten Tag und werden leidenschaftlich ihren Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Die Mitarbeiter werden zufriedener, die Krankenstände, Fälle der inneren Kündigung und die Mitarbeiterfluktuation sinken. Sie als Arbeitgeber gewinnen an Wert, was in Zeiten des immensen Fachkräftemangels immer mehr an Bedeutung gewinnt und Sie als Mitarbeiter gewinnen Lebensfreude und Zufriedenheit.

©Elnur - stock.adobe.com

Erhöhung der Mitarbeitergesundheit durch Achtsamkeit

Gezielte Personalentwicklungsprogramme zum Aufbau von Stressresilienz, Förderung der Eigenwahrnehmung und Achtsamkeit reduzieren die Krankenstände.

Sowohl Mitarbeiter als auch Unternehmer profitieren von Gesundheitsmaßnahmen. Mitarbeiter fühlen sich wohler, sind motivierter und somit leistungsfähiger, auch nach Arbeitsende, was wiederum Energie für Freizeitaktivitäten, Familie und Freunde bringt. Das führt zu Lebensfreude und Lebenszufriedenheit nicht nur an den Wochenenden, sondern auch dazwischen.

©smerlot - stock.adobe.com

Erhöhung der Produktivität durch innovative Pausengestaltung

Diverse Studien belegen, dass Arbeitspausen zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit und zu einer Vermeidung von Unfällen, Erschöpfung und körperlichen Beschwerden beitragen können.

Die optimale Pausendauer hängt von der Art der Belastung bzw. dem Ausmaß der Beanspruchung ab. 5-10 minütige Pausen werden bei geistiger Arbeit bzw. bei leichter körperlicher Arbeit als ausreichend erachtet. Soziale Kommunikation gilt als stimmungsaufhellend, körperliche Aktivität als vitalisierend und Entspannung als erholsam bzw. innere Unruhe abbauend. Pausen sind dann erholsamer, wenn die Pausenaktivität komplementär zur Arbeitstätigkeit ist, da dann jeweils unterschiedliche Systeme beansprucht werden und sich das andere System in der Zeit erholen kann. Bei geistiger Arbeit sind demnach Pausen am erholsamsten, die körperliche Aktivität beinhalten.

Weit verbreitet ist der Irrglaube, dass zusätzliche Pausen ineffizient sind. Ganz im Gegenteil: Schaffen Sie eine aktive Pausenkultur und erhöhen Sie nicht nur die Produktivität Ihres Unternehmens, sondern auch die Kreativität Ihrer Mitarbeiter, die Mitarbeitergesundheit und Zufriedenheit.

©LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Achtsamkeit und wertschätzendes Unternehmensklima

Der Umgang miteinander prägt das Unternehmensklima. Erschreckend: Von Mitte der 90er Jahre bis 2016 hat sich die Anzahl der Krankenstandstage infolge psychischer Erkrankungen fast verdreifacht.

Tratsch und Verurteilung können rasch zu einem unangenehmen Unternehmensklima führen, wo sich Mitarbeiter nicht mehr wohlfühlen. Offenheit, Wertschätzung, Respekt und konstruktive Kritik können dem entgegenwirken und sind daher einerseits für die Mitarbeiter und andererseits für die Führungskräfte wichtige Kernaufgaben. Leben die Mitarbeiter und Führungskräfte Achtsamkeit, treten durch den wertschätzenden Umgang weniger Konflikte auf. Außerdem werden vorhandene Konflikte frühzeitig erkannt und aus dem Weg geräumt. Das führt dazu, dass sich Mitarbeiter wohlfühlen und leidenschaftlich gerne ihre Aufgaben erfüllen. Eine offene wertschätzende Unternehmenskultur führt zu weniger psychischen Belastungen und somit zu weniger krankheitsbedingten Ausfällen.

©katy_89 - stock.adobe.com

Geringe Mitarbeiterfluktuation

Mitarbeiter, die sich aktiv einbringen können, Flexibilität genießen und wertgeschätzt werden, fühlen sich dem Unternehmen verbunden und haben kein Bedürfnis ihren Arbeitsplatz zu wechseln.

Dies führt zu einer gewinnbringenden Stabilität im Unternehmen und reduziert Kosten, die durch Mitarbeiterwechsel und Wissensverlust entstehen.
Langjährige berufliche Verbindungen bringen Ihnen als Mitarbeiter Expertenstatuts und Sicherheit.

©gstockstudio - stock.adobe.com

Erfolgreiche und effiziente Besprechungen mit Sinn

Vor allem Führungskräfte verbringen einen Großteil ihrer Zeit in Besprechungen.

Umso wichtiger ist es daher, dass diese Besprechungen effizient gestaltet werden und Sinn machen, d.h. ergebnisorientiert und somit erfolgreich sind. Entscheidend für den Erfolg sind das gemeinsame Verständnis der besprochenen Themen und der Fokus auf das Besprechungsergebnis bzw. die weiteren erforderlichen Schritte. Ich beobachte immer wieder, dass Teilnehmer Besprechungen mit unterschiedlichen Meinungen, Unklarheit über Zuständigkeiten und die nächsten erforderlichen Schritte verlassen. In den folgenden Besprechungen müssen Themen und Diskussionen aufgrund des unklaren Besprechungsabschlusses daher oft wiederholt werden. Das kostet Zeit bzw. Geld und Mitarbeitermotivation.

©Mirko - stock.adobe.com

Erhöhung des Umsetzungserfolgs von Entscheidungen

Demokratische Entscheidungen bewirken oft Unzufriedenheit, weil sich ein Teil der Mitarbeiter nicht einbezogen fühlt und die „Oppositionsrolle“ einnimmt.

Es ist daher von großer Bedeutung sich bei wichtigen Entscheidungen ausreichend Zeit zu nehmen und alle „Kritiker“ miteinzubeziehen. Wenn alle schwerwiegenden Einwände diskutiert und wertgeschätzt werden, ist die Umsetzungskraft im Unternehmen viel höher, weil ein gemeinsames Verständnis für ein gemeinsames Ziel geschaffen wird. Gegensätzliche Fronten und eine kritische Masse blockieren die Umsetzung und führen zu Verzögerungen und Unzufriedenheit. Bei entsprechender Einbeziehung aller Mitarbeiter und Verständigung auf das gemeinsame Ziel steigt die Zufriedenheit und Motivation immens.

©Mandic Jovan - stock.adobe.com

Stärkenorientierter Mitarbeitereinsatz und generationenübergreifende Teams

Die Kunst der Führungskraft und des Unternehmers ist es, die Mitarbeiter entsprechend ihren Stärken im Unternehmen einzusetzen.

Um die vollen Potentiale der Mitarbeiter zu entfalten, ist es erforderlich, genau auf deren Stärken und Bedürfnisse zu achten. Hier ist Umdenken gefragt: Weg vom Defizitdenken, also was der Mitarbeiter nicht kann, hin zu dem, was er kann (Ressourcendenken).
Auch der Mitarbeiter selbst kann sich besser positionieren, wenn er weiß wo seine Stärken und Bedürfnisse liegen, also genau weiß was er braucht, um zu Höchstleistungen auflaufen zu können.

Unterschiedliche Generationen weisen oft unterschiedliche Stärken auf. Gerade in der Teamarbeit werden unterschiedliche Menschen und Generationen mit ihren unterschiedlichen Stärken gebraucht. Ein Team, das vielfältige Stärken und unterschiedliche Generationen abdeckt, ist am erfolgreichsten.

©Jasmin Merdan - stock.adobe.com

Förderung der Begeisterungsfähigkeit und Kreativität der Führungskräfte und Mitarbeiter

Stress hemmt die Kreativität. Wertgeschätzte und zufriedene Mitarbeiter werden kreativer, wenn sie sich aktiv am Unternehmenserfolg beteiligen können.

Sie als Unternehmer schaffen die Rahmenbedingungen für Kreativität, geben innovative Anstöße und den Mitarbeitern vor allem viel Freiraum für ihre Entfaltung. Schaffen Sie eine Unternehmenskultur der Kreativität, leben Sie eine wertschätzende Fehlerkultur und Sie werden über die erfolgsversprechenden Ideen Ihrer Mitarbeiter begeistert sein.
Bringen Sie sich als Mitarbeiter aktiv ein, nehmen Sie sich bewusst Zeit für innovative Ideengenerierung. Als Mitarbeiter sind Sie Experte für den Unternehmenserfolg.

©byheaven - stock.adobe.com

Mit Übermittlung (Klick auf den Button) stimme ich der elektronischen Verarbeitung und Speicherung meiner angegebenen Daten zum Zweck des Newsletterversands zu. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig! Ausführliche Informationen zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.